Vivi Vassileva

& Ensemble Extasi

19.08.22
19:30
Pavillon, Großer Saal
Konzert
Foto: Ju­lia Wesely

„Wir ha­ben das Jahr­hun­dert der Schlag­zeu­ger. Schlag­zeug ist das äl­teste In­stru­ment der Welt und im Mo­ment sehr, sehr neu. Wir sind die Pio­niere die­ses Instrumentes“

 

Die­ses Zi­tat von Vivi Vas­si­leva be­schreibt sehr gut, was uns beim Über­schlag er­war­tet. Vivi Vas­si­leva bringt die Trom­meln zum klin­gen und ent­lockt Ma­rimba und Vi­bra­phon wahre Klang­tep­pi­che. Ihre enorme Mu­si­ka­li­tät und ihr Fein­ge­fühl für Klang­struk­tu­ren las­sen keine Wün­sche of­fen. In­ner­halb von Se­kun­den ge­winnt die cha­ris­ma­ti­sche Mu­si­ke­rin ihr Pu­bli­kum, egal ob alt oder jung, mit ih­rer Mu­sik und ih­rem Charme.
Ge­mein­sam mit ih­rem ei­ge­nen Schlag­zeug-En­sem­ble “Ex­tasi” wird sie ein mit­rei­ßen­des Pro­gramm auf die Bühne bringen.

Vivi Vas­si­leva ent­deckte Per­cus­sion an ei­nem Strand in Bul­ga­rien. Mit 13 Jah­ren ge­wann sie ei­nen ers­ten Preis im Bun­des­wett­be­werb “Ju­gend Mu­si­ziert”. Sie stu­dierte bei Mar­tin Gru­bin­ger, er­spielte sich in­ter­na­tio­nale Preise, u. a. beim 63. Wett­be­werb der ARD 2 Son­der­preise für ihre her­aus­ra­gende Leis­tung als jüngste Se­mi­fi­na­lis­tin. Es folg­ten Auf­tritte als So­lis­tin mit Or­ches­tern und ih­ren ei­ge­nen En­sem­bles. Mit ei­ge­nen Kom­po­si­tio­nen für Schlag­zeug ge­wann sie den 1. Preis im Wett­be­werb des Kul­tur­krei­ses Gas­teig 2016.Im Herbst 2017 be­kam Vivi Vas­si­leva den Baye­ri­schen Kunst­för­der­preis ver­lie­hen. Im März 2019 hatte sie mit ih­rem Per­cus­sion Quar­tett ihr De­büt in der Ber­li­ner Philharmonie.

Der Kom­po­nist Oriol Crui­xent schrieb für sie das Kon­zert für Per­cus­sion und Or­ches­ter “Ora­cu­lum”, die Ur­auf­füh­rung fand im April 2019 in Wup­per­tal statt. Im Fe­bruar 2022 spielte sie die Ur­auf­füh­rung des Kon­zert für Per­cus­sion und Or­ches­ter “Re­cy­cling Con­certo” von G. A. Mayr­ho­fer mit der Württ. Phil­har­mo­nie Reut­lin­gen un­ter Alex­an­der Lieb­reich. In Dort­mund spielt Vivi Vas­si­leva in 2022 mit dem Ex­tasi-En­sem­ble die Ur­auf­füh­rung ih­res Auf­trags­wer­kes von Claas Krause. In 20/21 und 21/22 wird sie als “Great Ta­lent” im Kon­zert­haus Wien prä­sen­tiert und 2022 ihr De­but in der Phil­har­mo­nie Es­sen ge­ben. Ab der Sai­son 21/22 wurde sie für die “Jun­gen Wil­den” im Kon­zert­haus Dort­mund eingeladen.

Besetzung

Vivi Vas­si­leva | Tho­mas Spor­rer | Si­meon Po­pov | Jür­gen Leit­ner Schlag­zeug

Anschrift

Kul­tur­zen­trum Pavillon

Lis­ter Meile 4, 30161 Hannover